.

(this page in English and Francais)                    

Update: diese Seite ist die ins Internet gestellte DVD Ausgabe meiner Autobiographie; die Papierausgabe ist momentan nicht erhältlich; da ich weniger denn je zur verlogenen PackeleiPartie der HINAUFverteiler gehoeren will, will ich auch nicht irrtuemlich Umfelder wie Stronach & Raiffeisen unterstuetzen; Filme wie 740 Park Ave und Arm und Reich sollten uns wirklich zu denken geben; (mehr …)

(Vorbemerkung: manche der LinkAdressen der 2./3. Ebene dieser Seite brauchen wegen der Programm- und SpeicherLimits Internet, um gelesen zu werden; bitte betrachten Sie dieses “Buch auf DVD” als Kompromiss und sagen Sie es mir
(E-Mail oder Telefon/texto/sms oder einfach mit Kommentar) wenn Sie mangels Internet etwas nicht in Ruhe lesen konnten oder wenn Sie das Buch kaufen wollen;
diese Kommentare sind MODERIERT, d.h. NICHT oeffentlich sichtbar
manche “unsichtbare” Seiten lassen sich auch mit der Windows Suchfunktion F3 entdecken; das Buch im Eigenverlag um 49,- ist derzeit vergriffen;
bitte lesen Sie online oder mit einem (kostenlosen)OfflineExplorer;

(Achtung, Folgendes funktioniert NICHT mehr, weil “Geldwäsche”Generalverdacht keine Überweisungen Dritter mehr erlaubt:
Überweisung an Kontoinhaber Moneybookers bei Unicredit Bank Austria, Kontonr 51574712815, IBAN AT191200051574712815, BIC/SWIFT BKAUATWW, BLZ 12000, Waehrung EUR, Zahlungsgrund/Referenz 41193257 Dieter Blasl)

Bitte überweisen Sie deshalb mit Paypal (an mein E-Mail) dieter.blasl ((ätt)) gmx.at

(Einleitung)
1. Umwelt als Rahmenbedingung, die “wir” Menschen beachten sollten
2. Politik sollte gestalten: Monetaere Demokratie
3. Demokratie? Lassen sich Elemente der Demokratie formulieren?
4. Gleichheit ?ODER? Freiheit? Das schliesst einander ja gar nicht aus
5. Demokratischer Index

6. Systemisch unmöglich? Versuch eines Grundkonzepts

(Einleitung) LiebeR LeserIn,

haben Sie sich schon mal fuer TechnikEntwicklung interessiert und sind dann in einem ReaktorInstitut aufgewacht? …
(AKW “nukleare”Kraftwerke”, aber auch FUSIONsreaktoren, sind Dampfkessel mit Dampfturbinen, d.h.Technik des 19.Jhts., nur Dampf/Druckwasser werden nuklear erhitzt; für einzelne Eisbrecher oder Uboote ok, aber bei heutiger Energie”Erzeugung” der Menschheit nicht mehr “Fortschritt” sondern längst lebensbedrohlich für die Menschheit; genauso wie ein einzelner Holzofen im Wald kein Problem ist, aber das Abholzen ganzer Wälder für “erneuerbare”(?) Energie — Ersatz von x-1000 m2 Blattflächen durch 1 m2 Bäumchen — bringt “uns” Wüsten, Gletscherschmelze und Ansteigen des Meeresspiegels; und das sind nur Randerscheinungen neben Dürre/Hochwasser/Schlammlawinen und was uns sonst noch alles erwartet;
CO2-Stop ohne AbwärmeStop ist schon mittelfristig wertlos, und “erneuerbare” wie auch AKW/Fusion haben 70% (!!) Abwärme und nur 30% Wirkungsgrad)

… Nachdem Sie sich alle Pruefungen bis zum DiplomIngenieur (sehr gruendlich, in 8 statt 5 Jahren) angetan hatten und mittels ElektronenStrahls Stahl mit Aluminium verschweisst hatten? In 3 Jahren Physik nachgelernt, um dann festzustellen dass Sie 3 Jahren Mobbing aufgesessen sind, weil FuehrungsEliten konservativer AngstSteuerung in Ostasien das ErscheinungsBild normaler Individualitaet als vermeintlichen HerrschaftsAnspruch und einfach zu koestlich und zu amuesant empfanden, um sich NICHT darueber in kollektiver Belustigung zerkugeln (zu lassen)?
(der betreuende Professor dort war nur SystemTeil und nicht Betreiber solcher Zustaende, er ist heute in einem anderen Erdteil emeritiert)

Die Welt ist ein Dorf.

Aber dass gerade das “Friedens”Projekt”EU”(es ist Rüstungsprojekt, nicht Friedensprojekt) — dieses Dorf mit seinen AngstSteuerungen, nach kurzer Demokratiephase der Nachkriegszeit, als neuen alten monetären Faschismus wieder nach Österreich brachte, ist eine Schande nicht nur für Österreich.
Grenzen der Machbarkeit 1970 lagen schon damals im Bereich technischer Moeglichkeiten (die dann vor allem Frage der Kosten und Finanzierung waren)
Grenzen der Machbarkeit heute sind der Umgang miteinander, das Zuerkennen von MINDESTstandards an Andere, und Randbedingungen wie Klima, Umwelt und Rohstoffe
(… oder sollten es jedenfalls sein …)

(wenn 2015 Marine LePen als rechtsextrem und Sarkozy als “Retter” dargestellt werden und PS sogar auf Kandidaturen verzichtete, um Sarkozy gegen FN und PCF zu helfen, ist das eine Verhöhnung nicht nur der Menschen in Frankreich sondern aller, die solches in Medien lesen und hören müssen; abgesehen von rechnerischem Unsinn — (das LePen Programm spare 2,5mrd aber koste 120mrd (??? ca.5.Absatz dort), sagt Fondation Concorde) — waren es doch Sarkozy-Polizisten, die -zig Jugendliche in den Tod trieben oder gleich ohne Prozess erschossen??? Wer ist da der “aktivere” Faschist??? Auch die Finanzierung durch Milliardärin Bettencourt änderte Sarkozy nicht; sogar Hollande leugnet bis heute, dass Wachstum keine Option mehr ist: das begriff – traurig aber wahr – bisher nur Marine LePen, falls ihr Programm ehrlich gemeint ist)

statt dessen …

wird mit Hilfe von JeanClaude Juncker Geld für neue AKW nach GB gepumpt und Hoffnungsbetrug bis zum Bürgerkrieg in der EU betrieben, obwohl Halbierung der Industrien und ihrer “Dienstleister” und ihres (Gewerbe)Verkehrs das Gebot der Stunde wären:
auch die betrogenen Flüchtlinge hätten mehr von “Europazonen” am Rand des Mittelmeers, die ihnen 1000e Kilometer Fussmarsch und Angriffe durch Hooligans mit Steinen und Flaschen erspart hätten. “Europazonen” wohlgemerkt, — und nicht “Auffanglager” oder sonstiger “Lager” — in denen sie das vorfinden, für das sie nach Europa woll(t)en: eben nicht Traiskirchen in Tunis, sondern nach dem Muster McDonalds oder Kebabwürstelstand; Einkäufe lokal und Abläufe Franchise und Gewinne im Land lassen; Sozialstruktur Nachkriegs(d.h.Demokratie)Modell mit (?) BGE
und
Vermeidung solcher Zustände:
* Frankreich 2012 – bis heute 80% nuklear (Hollande versprach Halbierung)
* Japan 2012 – AKW & Legalmorde bis heute, 2011 Fukushima, es lebe die AtomLobby …
* USA 2012 – AKW & Legalmorde bis heute, 1979 Harrisburg, 2012 trotz Hurricane Sandy KEIN Reaktor wurde abgeschaltet, pfuiteufel.
(in Brooklyn stand das Wasser bis zu 5m hoch, in Manhattan 1-3m; NY und NJ wurden kilometerweit von den Flutwellen ueberschwemmt)
* GB 2012 – AKW bis heute, 1957 Sellafield.
(heute waere es undenkbar, Luftkuehlung und Luftfilter als “reaktorsicher” einzubauen, aber wenn nur aus Unfaellen gelernt wird, ist die Erde kaputt bevor Reaktoren sicher sind …) . (hier ein paar Worte zum Umgang mit AKW und Unfaellen …)

(Unfaelle/Freisetzung und Abgase/Abwasser/Muell NUKLEARER/radioaktiver (?) Ines_5 und CHEMISCHER (?) Seveso & (?) Bhopal INDUSTRIEN sind HauptUrsache fuer Krebs- und MutationsKrankheiten) Google Suchworte: radioactive chemical cancer

Lobbyismus IST Korruption übelster Ausprägung, weil bzw. wo das legal ist.

Hier sollte vielleicht ein Absatz ueber mein Leben stehen, den Sie aber nicht lesen muessen (XX)
Heute beschaeftige ich mich mit Politischer Philosophie und Entwicklung von Demokratie und MenschenRechten, bin entsetzt wie oft (pseudo)”wissenschaftlich” klingendes Gerede als nachzubetendes Credo
— (mit Vertrauen als Forderung und Harmonie als Anspruch) —
politisch MISSBRAUCHT wird, und ich nutze meine unfreiwilligen Kenntnisse der ReaktorTechnik aber auch dazu, auf die Unverantwortlichkeit nuklearer Industrien und auf die damit zusammenhaengenden Klima- und Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Ich verdanke Bildung und Ausbildung Oesterreich, und nicht zuletzt Oesterreich (aber nicht die heutigen PolitBonzen, Koalitionen und deren “Staats”Strukturen”, sondern die einfachen und betrogenen Leute) soll(en) etwas davon haben, dass ich Grundlagen wie DimensionsKontrolle und Beachten von RandBedingungen in Analytik und Entwicklung gelernt habe.

Dass das ohne Krieg, Krise und Buergerkrieg moeglich ist, hat mir 1980 die Sommerschule der Universitaet Wien (Leitung Prof. Hausmaninger, Vortragende zb Prof. Winckler/AT, Prof. Gerlich/AT und Prof. Michail Voslenskij/RU) eindrucksvoll vor Augen gefuehrt.

Heutige Ruestung spricht nur 70 Jahre nach WWII eine andere Sprache (mehr …)
Und Europa spielt eine unruehmliche Rolle: 1/5 mehr WaffenExporte als die USA und um die Haelfte mehr WaffenExporte als Russland sind kein gutes Zeugnis fuer das “Friedens”Projekt” der EU (mehr …)

***

1. Umwelt als Rahmenbedingung, die “wir” Menschen beachten sollten:

AKW+LKWAbholzung und
ihre Folgen, Abwaerme und Abgase von BrandRodung und Kraftwerken und Industrien,
nukleare und “erneuerbare” haben 70% ABWAERME
von Haushalten und GewerbeVerkehr und SchiffsVerkehr
— private PKW sind nur fuer 1/8 der Emissionen verantwortlich —
sind die moderne Pest unserer Zeit:
Kraftwerke, Industrie und Haushalte sind mit je 1/4 die schlimmsten Verschmutzer,
— d.h. Kraftwerke, Industrie & LkwKolonnen = 62,5% plus Haushalte 25% = 87,5%
und 1/8 = 12,5% etfaellt auf private PKW …

JEDES thermische Kraftwerk ist bei heutiger “Energie”Nutzung” (seit ca. Ende des 20.Jhts.) ein existenzbedrohendes Problem fuer Klima, Umwelt und (wegen der industriellen Nutzung) inzwischen auch fuer Rohstoffe bzw. generell die Ressourcen der Erde
und
typische Wirkungsgrade liegen bei 30%
— d.h. nur 1/3 der ErdErwaermung durch Kraftwerke ist als Strom nutzbar —
bzw. die Erde wird mit DOPPELT so viel Energie aufgeheizt, wie “wir” als Strom nutzen”.

KEIN thermisches Kraftwerk hat mehr als 40% Wirkungsgrad.
“Wir” verbrauchen in 1 Jahr, wofuer die Erde 1,5 Jahre zum Regenerieren braucht, und schon ca. 2020 werden es 200% sein, bis in absehbarer Zeit der “Lebensraum Erde” kippt.

(das gilt fuer JEDE Verbrennung, auch fuer NUKLEARE Erwaermung: AKW sind primitive Dampfmaschinen und nur der Dampf wird nuklear erhitzt; Nukleare “Atom”Kraftwerke AKW sind UNVERANTWORTLICH)
und
auch Gentechnik/”Synthetische”Biologie” ist unverantwortlich, weil es nicht einmal mehr HALBwertsZeiten fuer die Reparatur der Natur gibt: GenTechnologie ist einfach ein “Anfang” einer “neuen” Natur, und die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen in dieser “neuen” Natur leben koennen, wird sehr rasch sehr klein; mehr …)

Marktwirtschaftliche Versorgung als “Hi”Tech” in GeldHerrschaft abgleiten zu lassen, nur damit einige wenige “lukrative” WissenschaftlerJobs “hohe”Wertschoepfung” zum Nachteil der ganzen Menschheit “erbringen”, ist nicht nur unverantwortlich sondern zynische und machtgierige MenschenVerachtung.

(den Gipfel der Unverfrorenheit leistete sich die Barroso Kommission im Juni 2012: da wurde dem von GLOBAL 2000 initiierten Europäischen Volksbegehren „Meine Stimme gegen Atomkraft“ schlicht die Durchfuehrung verweigert (!!!), und zwar mit Begruendung dass “das Volksbegehren gegen den Euratom Vertrag verstosse” (mehr …)
Wahrheit ist, dass ein Volksbegehren eine Politische FORDERUNG darstellt, und dass die Kommission die Durchfuehrung von Volksbegehren zur Aufgabe bekommen hat aber keine Erlaubnis zur inhaltlichen Zensur von Volksbegehren hat)

(FreieUniWien bietet zu diesem Thema einige LinkAdressen mit weiteren Informationen, Zeile 159 dort, “Nukleare Energie und GenTechnologie als Zukunft?”
auch die Seite http://gentechnikprobleme.wordpress.com bietet eine kurze Zusammenfassung)

UMWELTdemokratie koennte man nennen, was notwendig sein wird, wenn “wir” Menschen ueberhaupt noch Sauerstoff und Temperaturen vorfinden wollen, die (“unser”) Leben erst ermoeglichen,
— (und wenn wir dabei nicht in OekoDIKTATUR verfallen wollen) —
und das Beschaeftigen mit diesen RandBedingungen ist zb in der Seite http://umwedem.wordpress.com skizziert.

(wirkungsvolle Umsetzung gibt es aber selbst durch tatkraeftigste NGO UmweltOrganisationen bisher nicht;
Beispiel Verkehr:
privater Verkehr verbraucht zwar nur knapp 1/8 der Energien und Ressourcen,
Kraftwerke, Industrie und Haushalte verbrauchen zusammen ca.3/4
— und gewerblicher Verkehr sogar mehr als 1/8 —
aber trotzdem
* darf Polizei immer wieder RadfahrerInnen “bestrafen” und abkassieren, wenn sie — ohne jemand zu gefaehrden — auf Gehsteigen oder in Fahrverboten fahren
statt sie fuer ihre UmweltFreundlichkeit zu belohnen
— es fehlen weltweit vernuenftige FahrradKonzepte
und
* traegt IndividualVerkehr die gesamten UmweltSchuldgefuehle und Schikanen
und
* gibt es bis heute kaum Autos, die
— weil sie so wenig Energie verbrauchen und so wenig Gewicht haben, dass sie —
als Fahhrad heimfahren koennen, wenn die Batterie leer ist

http://elektrorikscha.wordpress.com )

Aber auch bei simpler StromVersorgung wird viel Unsinn betrieben, eine sinnvolle Priorisierung bietet StromErzeugung innerhalb 500m vom Verbraucher und sieht etwa so aus:
* Windkraft (mit elektrolytischem Wasserstoff + Brennstoffzelle fuer Windstille)
* Wasserkraft (Ballungsraum, Bahnen, Elektrobusse, Bojenkraftwerke/KleinSiedlungen)
* Solarpaneele (Warmwasser) auf dem Hausdach (100% Wirkungsgrad minus Leitungsverlust)
* Solarpaneele (PhotoVoltaik) in exponierten Lagen und fuer Kleinverbraucher
– (Handyladen, Notebook, Schreibtischlampe: Wirkungsgrade bisher weniger als 20%)
* Fernleitungen nur wo unausweichlich erforderlich (Leitungsverluste, Trassenbau, Metallverbrauch)
* Dualversorgung in Haushalten (Maschinen: 220V/110V und Kleingeraete:48V/12V)

Ein paar Worte zum fast schon unglaublichen “ueblichen” Betrug der Worte und Begriffe rund um “Erneuerbare”Energie” hier: http://energyfraudproblems.wordpress.com

(das Kombinieren geeigneter Strukturierungen fuer die Versorgung in Wohn- und AufenthaltsRaeumen — zb Buero, Roboterhalle — mit ertraeglichen RandBedingungen von Umwelt und Klima ist mit “Freier”Markt”Wirtschaft” nicht zu loesen
— MarktWirtschaft ist nur geeignet fuer BasisVersorgung —
— etwa mit Lebensmitteln, Kleidung und RaumTemperatur —
sondern
braucht andere Kenngroessen fuer Verbesserung als sie jetzt verwendet werden: zb
* CO2-Footprint oder
* Flachheit der VerteilungsKurve
von Einkommen und Vermoegen als Grundlage …

… anstelle von KaputtWirtschaften per BIP/GDP oder BNE/GNI)

(das ist nicht so kompliziert wie es klingt: je flacher die steilste Tangente der VerteilungsGlocke = je kleiner die 2.Ableitung wird, umso weniger sind Menschen von Verelendung betroffen; das ist eine Formel, die so einfach wie ein Benzin- oder StromPreisRechner zu handhaben ist;
Normalverteilung ist zwar generell nur eingeschraenkt anwendbar, weil etwa Alter und viele andere Faktoren NICHT gleichverteilt oder normalverteilt sind, aber Normalverteilung kommt der Realitaet einigermassen nahe und kann der Abschaetzung — nicht der genauen Berechnung — dienen:

Normalverteilung f(x) = 1/wurzel(2pi) * exp(-x²/2)
1. Ableitung (Steigung der Tangente) f'(x) = 1/wurzel(2pi) * (-x) * exp(-x²/2)
2. Ableitung = 0 (null) wo die 1.Ableitung maximal oder minimal wird:
f”(x) = 1/wurzel(2pi) * (x² – 1) * exp(-x²/2) = 0 (null)
d.h. x² – 1 = 0 bzw. x² = 1 bzw. x = +/- 1 (Graphik, Wikipedia Bild ansehen)
bzw. Wikipedia Normalverteilung ansehen: die Seite dort ist aber komplizierter;
die Flachheit der VerteilungsGlocke ist also bei jener von 2 oder mehreren EinkommensVerteilungen besser, wo eine Steigung (1.Ableitung) an der Stelle der maximalen Steigung (2.Ableitung=0) kleiner ist als die andere(n) Steigung(en) an derselben Stelle
real ist das natuerlich nicht bei x = +/-1 sondern angenaehert bei (pro Person) 2/3 BIP — Kontrolle: und 4/3 BIP — der Fall, weil der Mittelwert der Einkommen (der Punkt x=0 in der Graphik) als BIP/Person definiert ist …
(korrekt: BNE/Person, aber BIP und BNE liegen in der gleichen Groessenordnung)
… und nur die Summen enorm asymmetrisch sind: weniger als 10% der Leute kassieren (bzw. besitzen) mehr als 90% der Einkommen/Vermoegen
d.h. eine geeignete Kennzahl Flachheit der EinkommensVerteilung stellt sich dar als
*** FEV = 1/wurzel(2pi) * (2BIP/3) * exp(-(2BIP/3)²/2)
— wegen Symmetrie kann der Betrag verwendet werden, also 2BIP/3 statt -2BIP/3 —
und der Vergleich (zb 2011 und 2012)
*** FEV.(2012)/FEV.(2011) = exp(-(2BIP/3)²/2).(2012) / exp(-(2BIP/3)²/2).(2011) ***
— und ein kleineres FEV bedeutet eine soziale Verbesserung —
wie sie gerade in reichen Staaten in Krisen besonders relevant wird)

Dass angesichts der Klima-, Umwelt- und RessourcenProbleme (abgesehen von den Krisen der vergangenen 20 Jahre) die Zukunft jedenfalls eher in persoenlicher SelbstBestimmung denn in “Leistung” und “Karriere” und “Wachstum” des BIP liegen wird
— wenn Kriege a la 16./17.Jht. und nach der 1930er Krise vermieden werden sollen —
bestaetigt diese Ueberlegung umso mehr.

MONETAERE Demokratie nannte ich etwas, was heute als GrundEinkommen (OHNE Bedingungen) BGE langsam aber sicher zu einer politischen Forderung heranwaechst, sobald Menschen begreifen,
* dass ihre Berufe nicht mehr ein Leben lang halten,
* dass ihre in der Jugend erzwungene “AUSBILDUNG” kaum mehr Wert hat (BILDUNG aber gelegentlich sogar verpoent ist) und
* dass sie selbst ein BGE schon morgen dringend brauchen koennten:

nicht als “Paradies auf Erden”, aber als Absicherung und Minimum des Ueberlebens, unter das sie (dann) niemand mehr druecken kann.
http://monedem.wordpress.com
(wer schon einmal von “Aufnahmestop” und “UeberQualifizierung” gehoert hat, weiss wovon die Rede ist;
wer beruflich mit (einseitigen) Kompromissen leben muss, hat ueber dieses Thema schon einmal nachgedacht)

***

2. Politik sollte gestalten: Monetaere Demokratie

“Staat” hat keinen Selbstzweck, sonst landen wir im Totalismus a la Metternich, Stalin, Hitler & Co. “Staat” hat nur ExistenzBerechtigung, wenn er Versorgung, Demokratie und Freiheit sichert. Breite der Basis und Verankerung der Demokratie sind ausschlaggebend dafuer, ob und wie stabil Demokratie wirklich ist
— auch SpitzenSport ist ja gut aber nur im Totalismus SYSTEMRELEVANT —
(die ja eo ipso labil ist und ohne staendiges Bemuehen genauso zu Totalismus fuehrt wie Marktwirtschaft zu Monopolismen fuehrt, wenn sie nicht zweckgebunden und geregelt ist)

Zu diesem Thema gibt es heute konkrete politische Ueberlegungen und Vorgangsweisen, zb rund um das Thema bedingungsloses Grundeinkommen (OHNE Bedingungen) BGE,
— Partizipation und “viele kleine” KonsumentInnen sind beste Kontrolle der Maerkte —
und
JEDES BGE ist (hier und heute) ueberall auf der Welt SOFORT REALISIERBAR, wenn es auf das BIP/GDP/PIB (BruttoInlandsProdukt) bezogen wird.

(X)
BGE ist nicht nur Wirtschaftliches Menschenrecht
— Menschenrechte wie Familie oder Menschenwuerde sind unmittelbar betroffen —
und BGE ist nicht nur Aspekt der Demokratie und Partizipation
— Partizipation im Alltag ohne Geld ??? —
sondern
BGE ist auch Stabilisierung der (Basis)Versorgung
— was ausser Lebensmittel, Kleidung, Hygiene soll man damit kaufen? —
und BGE ist auch Stabilisierung fuer Demokratie und “Markt”
— KonsumentInnen sind beste Kontrolle von Maerkten —
und BGE ist Entlastung der Unternehmen in Krisen
— BGE steigt und faellt mit dem BIP —
und BGE ist aber auch Beteiligung an der Konjunktur, wenn es wieder besser geht.
— mit einem auf Alle verteilten Minimum (33% BIP/GDP/PIB) — http://existenzgeld2.wordpress.com#rchnbspl
(die Tabelle ermoeglicht es, die Auswirkung auf das eigene Einkommen zu vergleichen; dort sind auch die Quellen fuer die DimensionsKontrolle angegeben: BGE und SozialAusgaben sind in fast allen IndustrieStaaten mit 1/3 BIP/GDP/PIB annaehernd gleich; in Oesterreich sind das 2010/2011 ca. 85mrd bei ca. 300mrd BIP)

und die Kosten?

JEDES BGE KOSTET bei geeignetem AuszahlungsMechanismus (?) nicht mehr als 10% BIP/GDP/PIB (bei Auszahlung von 33% BIP/GDP/PIB)
http://existenzgeld.wordpress.com
Das ist kein TaschenSpielerTrick sondern auf diesen Seiten einfach nachzurechnen.

Mein Weg zum BGE war urspruenglich nicht jener der Volkswirtschaft und Soziologie (wo Ansaetze dieses Konzepts schon vor Friedrich Hayek entstanden;
Wikipedia berichtet sogar, dass der erste Muslimische Kalif Abu Bakr vor fast 1500 Jahren ein BGE von 10 — spaeter 20 — Dirham auszahlen liess)
Auch Berechnungen zu den Kosten sind nicht neu.

Aber wenn soziale Rechte und nicht Gnade das Ziel sind, ergibt sich das BGE als (ein) Element der Demokratie (und nicht nur als ein Wirtschaftliches Menschenrecht) bei der Ueberlegung,
a) worin Demokratie denn eigentlich besteht, und
b) ob (bzw. wie) sich ELEMENTE der Demokratie formulieren lassen koennten:

***

3. Demokratie? Lassen sich Elemente der Demokratie formulieren?

* Demokratie entstand als SCHUTZ vor dem tyrannos im antiken Griechenland
(und nicht etwa als Regierungsform, wie es “ueblicherweise” in Schulen gelehrt wird)
und
* reale Demokratie ist also vergleichbar mit einem Volk von HerrscherInnen, die miteinander leben,
— d.h. letztlich partielle Demokratie —
aber eben partielle Demokratie ALLER MENSCHEN und nicht nur partielle Demkratie einiger Adeliger oder Offiziere oder Abgeordneter oder Beamter untereinander.

(das muss noch nicht unbedingt ein Paradoxon sein:
HerrscherInnen kamen in der Geschichte immer wieder auch miteinander aus, zumindest wenn Krieg und Unterwerfung keine absehbaren Vorteile brachten; das bedeutet aber jedenfalls Reduktion und Reduzierbarkeit von Herrschaft: niemand kann uneingeschraenkt herrschen, ohne die Herrschaft der MitHerrscherInnen zu verletzen)

d.h.
* Demokratie ist nicht identisch mit Gesetzen (das ist Herrschaft und Verwaltung) sondern
eher verwandt mit Einspruch und Widerspruch gegen Gesetze (Gesetze koennen hier demokratischer entstehen als dort, sind aber niemals “=Demokratie”)
und
* Wahlen sind NOTWENDIG aber nicht hinreichend fuer Demokratie, weil sie nur Mehrheiten und MehrheitsHerrschaft bis hin zur MehrheitsDiktatur erzeugen.

es lassen sich aber auch konkrete Elemente der Demokratie formulieren:

* BewegungsFreiheit bzw. KommunikationsFreiheit haben sich im Laufe der TechnikEntwicklung stark veraendert (und heute bedeutet ein “Recht” auf den Besitz eines ReisePasses
— (wieso soll ein Pass ueberhaupt notwendig sein?) —
und auch ein “Recht” auf das Verlassen des Landes ist keineswegs ein Mehr an BewegungsFreiheit (wohin und wie, ohne Geld?),
ebenso wie das daraus folgende
— immer mehr eingeschraenkte und bespitzelte — “Recht” auf MeinungsFreiheit nicht immer auch “bessere KommunikationsFreiheit” bedeutet:
weder Medien noch Telefon sind Element der Demokratie, wenn sie nur unter BEDINGUNGEN und Einschraenkungen zu benutzen sind, etwa eingeschraenkt durch eine Telefonrechnung oder durch “ueber”geordnete” BeleidigungsVerbote, Redaktions”Linie” etc.)

* Geld — und damit BGE siehe oben (X) — ist ein Element der Demokratie, weil heute niemand mehr einfach in den Wald gehen und sich etwas zu essen schiessen kann, und inzwischen 8000 Millionen Menschen koennen auch nicht mehr durch Sammeln und Aussaat ueberleben

(hier ergibt sich ein partielles Paradoxon, weil wirkliche Demokratie zwar Herrschaft reduziert aber bei Entfall von Herrschaft keine Funktion mehr hat, aehnlich wie ein elektrischer Widerstand den Strom begrenzt — aber nur solange Spannung vorhanden ist — und aehnlich wie ein Ventil eine WasserMenge begrenzt, aber ebenfalls nur solange Wasser vorhanden ist;

dass “alles zusammenbricht, wenn keine(r) mehr arbeitet” ist allerdings Unsinn, schon weil zwar 80% der Menschen in Umfragen sich “sorgen”, dass niemand mehr “arbeiten” werde
— gemeint ist LohnArbeit der “Anderen” —
aber 50% zugleich ueber sich selbst sagen, dass sie jedenfalls “weiter arbeiten wollen” …
dass auch ihr Leben mit BGE besser wird, verdraengen sie)

* MarktWirtschaft ist eines der widerspruechlichsten Elemente der Demokratie: ohne Begrenzungen und SozialKontrolle erzeugt sie Monopole und versklavt, aber PlanWirtschaft ist jedenfalls nicht besser

(das Verbot der MarktWirtschaft im StaatsKapitalismus der SowjetUnion bis 1989 produzierte nur vor allem endlose WarteSchlangen vor Shops, in denen einestags nur Brot und anderntags nur Klopapier zu haben war: wer nichts davon hat, produziert auch nicht fuer Andere;
aber:
weil PlanWirtschaft heute in Unternehmen stattfindet, mit immer neuen Umsatz- und GewinnZielen, hat sie die Unfreiheit der SowjetUnion folgerichtig in “unser” westliches “Berufs”Leben” in die Unternehmen importiert:

ohne heutige Zivilgesellschaft und Bewegungen wie Occupy waere Europa seit den 1990er Jahren beinahe der bescheidenen DemokratieENTWICKLUNG der Nachkriegszeit verlustig geworden)

***

4. Gleichheit ?ODER? Freiheit? Das schliesst einander ja gar nicht aus!

Es ist ein Paradoxon schlechthin:
* Gleichheit existiert nur bei Bereitschaft zu Gleich(wertig)keit
und
dazu sind auch noch Beduerfnisse und Befriedigungen individuell verschieden,
— nicht alle essen gern Steak und Hummer, und nicht alle spielen gern Golf —
d.h. es sind nicht Alle mit denselben Dingen gluecklich

(und “Gleichheit vor dem Gesetz” ist glatte Verlogenheit, solange RichterInnen “gleichere” Menschen sind, die dieses Gesetz zu “repraesentieren” in Anspruch nehmen, und sich zb anmassen, Menschen zu “verurteilen” und zu “bestrafen”:

ob es besser oder schlechter ist, sich gegen Moerder und Raecher wehren zu muessen, die durch “Justiz” befriedigt werden, ist nicht Gegenstand dieser Ueberlegung; mit der resultierenden Angst vor Gewalt operieren aber jedenfalls Herrscher und Ausbeuter)

aber: wenn Gleichheit nicht wirklich und ehrlich gelebt wird, ist der Keim der Gewalt und letztlich Revolution schon ausgestreut, und auch brutalste Unterdrueckung kann das nur einige Zeit hinauszoegern.

Bereitschaft zu Gleichheit und Gleichwertigkeit ist unverzichtbar fuer jeglichen Frieden und dauerhaften Wohlstand.

* auch Freiheit ist notwendig aber nicht hinreichend fuer Demokratie, weil “wir zu viele und zu fleissig geworden sind” (Zitat Rupert Riedl) und
— je fleissiger, umso vernichtender —
weil wir die Erde als LebensRaum fuer Menschen (Umwelt, Klima, Rohstoffe, generell Ressourcen) immer vehementer zerstoeren

(KlimaErwaermung aeussert sich nicht als “ein paar Grad mehr” angenehmer Temperatur, sondern in mehr TemperaturUNTERSCHIEDEN und mehr auch mechanischer Energie im Wasser- und WindKreislauf der Welt, zb also in Sturm/Hurrican/Typhoon, heftigeren Zyklen von Duerre und Ueberschwemmung, bis hin zu mehr Erdbeben und VulkanAusbruechen bei fehlender Abkuehlung der ErdOberflaeche) http://umwedem.wordpress.com

Und so sieht Earth Warming wirklich aus … (Google Images Suchworte: hurricane sandy )
(das sind definitiv KEINE “Natur”Gewalten, sondern das ist von Menschen gemacht: jede “Gewinn”Steigerung” von “Energie”Versorgern” macht es wieder schlimmer; seit Manchester ist nicht nur die Restitution dessen faellig, was “fleissige” ArbeiterInnen “ihren” (?) “Arbeit”Gebern” erwirtschaftet haben, sondern es wurden unvorstellbare EnergieMengen und Klimagase in der Atemluft deponiert, die sich durch Stuerme, Hochwasser und Erdrutsche erst entspannen mussten)

***

5. Demokratischer Index:

Elemente der Demokratie lassen sich in einem konventionellen “Demokratischen Index”
zb http://de.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex
nicht brauchbar formulieren, weil etwa “Pressefreiheit” (ebenfalls notwendig aber nicht hinreichend fuer Demokratie) gar kein wirkliches Element der Demokratie ist, sondern im 20.Jht. eher zu einer “Vierten Macht” bzw. “Vierten Gewalt” wurde, wie sie im Sinne der Gewaltentrennung nach Montesquieu mit Gesetzgebung/Legislative, Verwaltung/Exekutive Justiz/Judikative verglichen werden muss.

Sogar amateurhaft formulierte Seiten wie http://demokratischerindex.wordpress.com kommen realen Elementen der Demokratie schon naeher.

Das ueberraschte mich, weil ich mich als konservativer christlicher Student gefuehlt hatte.
Traditionelle AltersHierarchien ebenso wie ReligionsKirchen und (vor allem konservative) “Politik” entpuppten sich aber als systematischer und organisierter HoffnungsBetrug vor allem an jungen Menschen.

Und waehrend Wikipedia einerseits trotz des Anspruchs objektiven Wissens durchaus auch Unsinn und Unwahrheiten verbreitet (Details …), finden sich in unbekannteren Seiten verblueffend einfache Gedanken zu mehr und besserer Demokratie:
http://monepedia.wordpress.com

(Wikipedia nennt EU als Beispiel fuer KONSENSdemokratie — gegenueber “repraesentativer” MEHRHEITSdemokratie — aber das stimmt spaetestens seit dem Vertrag von Lissabon nicht mehr, seit naemlich das VetoRecht sogar der MitgliedStaaten (Mehrheiten) der EU weitgehend zu Fall gebracht wurde, anstatt ein VetoRecht fuer Jede(n) MENSCHEN zu etablieren)

Auch das Auseinandersetzen mit gewohntem Denken und gewohnten Inhalten fuehrte zu Ueberraschungen:
ZivilGesellschaft und Hausbesetzungen werden zwar mit Polizei bekaempft und scheinen also gegen Gesetze zu verstossen.

Bewegungen wie zb * FreieUniWien und * Occupy Wall Street
http://freieuniwien.wordpress.com bzw. http://occupywallst.org bzw. Occupy Wikipedia beanspruchen aber ueberzeugend das Ausueben vorher
— vielleicht legal aber jedenfalls ILLEGITIM —
ENTZOGENER Freiheiten und Rechte und Freiheit(en) und sind mit ausufernder Gewalt nicht zu beantworten: http://gewaltprobleme.wordpress.com
(dies ist kein Aufruf und keine Befuerwortung ungesetzlicher Handlungen, wie sie in Oesterreich seit den Skandalgesetzen 2009 bis 2012 strafbar sind)

EU 2012 besteht zwar nicht mehr zur Haelfte aus Monarchien (wie es in der EU der 12 der Fall war), aber die Monarchien des Nordens benutzen die beiden Motoren Deutschland und Frankreich sehr gekonnt fuer eine NeoKolonialisation der restlichen (der inzwischen 27) MitgliedStaaten mittels GeldHerrschaft, und sogar eine “Beendigung des Interregnums in Europa” (wie es Monarchisten und Fans von “Karl dem Grossen” formulieren) scheint nicht mehr “ausser Reichweite” zu sein, seit die “Rettungs”Pakete” von Sarkozy und Merkel auch Laender wie Griechenland und Spanien an die GeldKandare genommen haben.

(Christine Lagarde verhaelt sich absolut im Sinne eines GeldGouverneurs eines (kuenftigen Geld)Monarchen der EU, fuer den die Kommission seit Beginn arbeitet und fuer den Herman Van Rompuy als (noch) Stellvertreter agiert)

Oesterreich steckt 2012 in der Korruption wie in einem Sumpf, der gleich die ganze EU mitversumpft.

Wer Koalitionen statt MinderheitsRegierungen voranbringt, darf sich nicht wundern, wenn beim Wink mit “privaten” Millionen (im Fall Stronach gilt 2012 noch die UnschuldsVermutung) sich rasch 5 Abgeordnete finden, die vom Parlament alsbald
— neben den 10.000,- die Abgeordnete ohnehin abkassieren —
mit ExtraMillionen (weil “Klub”) beschenkt werden …

(Frank Stronach und Christoph Leitl/WKO sind kongeniale Partner: ihre “Arbeiter”Beteiligungs”Modelle sehen 25% KESt — statt KESt durch BGE zu ersetzen — und sind natuerlich proportional zum LOHN/GEHALT zu verstehen: wer mehr Rivalen verdraengt, “verdient” mehr und bekommt auch mehr “Arbeiter”Beteiligung” …)

Das ist Klassenkampf: durch UMVERTEILUNG nach oben.

Auch die durch SchmiergeldSkandale in den Medien bekannt gewordenen Leute wie Mensdorff-Pouilly, Hochegger, Meischberger und sind bisher kaum zur Rechenschaft gezogen worden: anscheinend haben sie ihre Gelder so verschoben, dass es nirgends illegal war. Gilt bei denen eigentlich noch die UnschuldsVermutung?

(und was in Oesterreich Eurofighter und Telekom und “Banken”Rettung” mit je -zig 1000en Millionen Schaden sind …
— Schuessel/Grasser/Scheibner denken nicht einmal an Rueckzahlung —
— Hypobank Alpe Adria Kaernten Nov.2012: weitere 1500mio —
das ist in der EU
1. das AgrarBudget, das vor allem Reiche bereichert
und
2. der zusaetzliche BeamtenApparat, der auch noch unverschaemte EinkokmmensSteigerungen abkassiert
— 2012: 5% plus, weil die GehaltsBremse “SolidaritaetsBeitrag” entfaellt —
und
3. seit 2011 der “Euro”Rettungs”Schirm” ESM/EFSF mit 1000 Milliarden = 1 Million (!) Millionen = 1000 (US)billions, wo Anhebung auf 1/3 BIP geplant geplant ist — fuer Oesterreich allein 85mrd = 85.000 (!) Millionen — d.h. fast exakt der Betrag, den ein vernuenftiges Grundeinkommen OHNE Bedingungen BGE fuer ein ganzes Jahr im Falle schlechtester Handhabung kosten wuerde;

dass die ESM-Milliarden jedes Jahr wieder fliessen, zeigt sich seit 2010/2011 wie vorausgesagt, allerdings nur zugunsten von einigen 1000 BankJobs statt fuer 500 Millionen EuropaeerInnen …)

(auch dass Beamten ein stilles “automatisches” Plus alle 2 Jahre — “Biennial”Spruenge” im GehaltsSchema– gezahlt wird, das in keiner “Gehalts”Verhandlung” sichtbar wird, waehrend den Verelendeten ein mindestes GrundEinkommen OHNE Bedingungen BGE verweigert wird, ist ein untragbarer Zustand; besser waere es, Beamtengeld an BIP/GDP zu binden und BIP/GDP durch CO2-Footprint und einen FlachVerteilungsIndex FVI zu begrenzen)

Dass in den USA (mit alten MonarchieStrukturen und -Hierarchismen, und erst seit der Boston Tea Party Revolution mit gewaehlten Praesidenten) die Schere zwischen Arm und Reich noch vehementer auseinander klafft, ist kein wirklicher Trost fuer das was sich in Europa seit ca. Mitte der 1980er Jahre abspielt.

***

(XX)
Ueber mich: mein Name ist Dieter Blasl, ich bin am 23. 09.1955 in Wien geboren und stamme aus einer LehrerFamilie mit Schwerpunkt Musik. Weil “der Kuebel, der in der Kindheit ueber uns geschuettet wird, ein Leben lang an uns herunterrinnt” (Zitat Max Friedrich), konnte ich mich zeitlebens nicht von erzwungenem EmpathieZwang loesen,
— was mich vermutlich fuer ForschungsProgramme in Japan geeignet scheinen liess, nachdem ich um das MIT in Boston/MA angefragt hatte —
und nur Musik als Regler der SelbstKontrolle half mir durch den Alltag: mit Jazz aufgeputscht, schaffte ich unwillig die sich auftuermenden Pruefungen, und mit stereotypen Berieselungen fand ich ein paar Stunden innere Ruhe. Ausser Hass auf AntreiberInnen fand ich bis ins Alter keine anderen Mechanismen, wenigstens selbstgestellte Aufgaben zu bewaeltigen.
Fremdbestimmt bin ich nur imstande, auf Gewalt zu verzichten und mich zu beugen, nicht aber “Leistung” zu “erbringen”: Ich bin Motor, wo ich mich identifizieren kann (aber unfaehig, Getriebe zu sein, wo ich Missbrauch von Seele und Geist sehe), und “normale” Rivalitaet in “normaler” Karriere erwies sich als unueberwindlich (bis machtgierige Cheftypen froh waren, mich wieder los zu sein).
Nach JugendRotkreuz, Karate, Tanzkurs und Matura (Schwerpunkt Chemie und Psychologie) wollte ich meinen Wehrdienst als Sanitaeter oder Musiker leisten und landete bei einer Kampftruppe, nachdem ich bei der Aufnahmspruefung der Gardemusik durchgefallen war.
Als FarbStudent in einer nichtkonservativen christlichen StudentenVerbindung glaubte ich, ein lebbares Interface mit meinen Mitmenschen gefunden zu haben, auch wenn Religionen (“du sollst nicht luegen”) alle moeglichen Geschichten ueber einen lieben Gott oder Allah oder Jahwe verbreiten
— (der natuerlich nur dort existieren kann, wo Menschen auf die Idee kommen, ihn zu erfinden) —
dass Erfinden ein anderes Wort fuer Luegen ist, darf aber nicht ueberall so formuliert werden, weil sonst von “Verletzung religioeser Gefuehle” bis Legalmord wegen “Gotteslaesterung” alle moeglichen Schikanen per Gesetz drohen).

Tatsache ist, das man glauben muss, was man nicht wissen will.

Die vier Prinzipien der erwaehnten StudentenVerbindung fand ich schliesslich 1994 so ins Laecherliche gezogen wieder, dass ich um Streichung aus der MitgliederListe bitten musste: “Religio” (wir sind katholisch, wurde uns zuvor eingeschaerft) erwies sich als Intelligence System, deren Informationsdienst mit Beichte und Intrige arbeitete, bis
etwaige (Un)Willen gebrochen waren. “Scientia” (wir verpflichten uns der Wissenschaft, wurde uns zuvor eingeschaerft) erwies sich als Zwang zur Hierarchisierung der Universitaeten bei sonstigem Verstoss aus den Reihen der AkademikerInnen. (ganz wie der OeCVer Karlheinz Toechterle als Minister formulierte: Studium als Angelegenheit fuer Eliten) “Lebensfreundschaft” war nicht notwendigerweise an Bier gebunden aber aeusserte sich seit den 1990er Jahren bis hin zum Ausgrenzen mancher “Lebensfreunde”. Und “Patria” (wir sind Oesterreicher, wurde uns zuvor eingeschaerft) endete im Aufruf, den Beitritt zur (politischen) Union der EU zu betreiben, Einwaende wurden zugunsten der PolitKarriere der Diplomatenfamilie Loibl (Wolfgang und Gottfried) niedergehalten. Nachdem mein Widerstand auch noch mit einer laecherlichen Anklage beantwortet wurde (die inhaltlich nichts mit EU zu tun hatte, aber klar machte woher sie kam), war dieses Kapitel fuer mich abgeschlossen.
Seither beschaeftige ich mich mit Themenkreisen wie
zb
* Recht vs. Willkuer (Recht ist oft ZusatzInstrument der Willkuer)
* Legalitaet vs. Moralitaet (Legalitaet erzwingt Verhalten, Moralitaet erzwingt Denken)
(in Fernost seit jeher — in Europa zunehmend seit EU — wird Denken und sogar Fuehlen durch Legalitaet erzwungen)
* MenschenWuerde und Wirtschaftliche MenschenRechte als WeiterEntwicklung der MenschenRechte
(die erst nach dem 2.Weltkrieg Realitaet wurden und heute wieder oefter missachtet werden)
* DemokratieEntwicklung (Demokratie entstand als SCHUTZ vor dem tyrannos)
(d.h. Demokratie ist Schutz vor Herrschaft und StaatsGewalten, nicht aber “RegierungsForm”)
* Instrumenten, die ohne Notwendigkeit wiederholter bewusster Deklaration bessere Demokratie bewirken

(zb Monetaere (?) Demokratie: stark vereinfacht ist BGE (?) demokratische Mitbestimmung im Alltag, etwa welcher Supermarkt ueberlebtoder crasht)

.

6. Systemisch unmöglich? Versuch eines Grundkonzepts

Seit der kurzen DemokratiePhase 1955-1980 halten seit 30 Jahren nur ZeitzeugInnen und Dokus über sie (mehr …) das Bewusstsein aufrecht, dass es nicht “gerechte” und “gute” Kriege (zb “Friedens”Sicherung) — oder ungerechte und böse Kriege .. gibt, sondern dass es KEINEN Krieg geben sollte, nirgendwo auf der Welt.

ich vermute, dass ZeitzeugInnen posthum wohl als “die Lügenpresse” ins Eck skurriler Unverbesserlicher geschoben werden (werden)
und
ich vermute, dass darüber hinaus uns die Generationen unserer Kinder und Enkel (und später) fragen werden:
— (was auch ich in jungen Jahren aufbegehrte) —
wir sind Jahrzehnte nach dem WWII geboren, uns interessiert das nicht, das waren eure Eltern und Grosseltern, die sich das ausgemacht haben, die einen haben eben gewonnen und die anderen eins drauf gekriegt, und wenn die anderen die Sieger gewesen wären dann würden wir es heute halt umgekehrt hören; wir waren nicht dabei, können das nicht überprüfen, uns interessiert das nicht, und der Umgang mit euch Eltern ist schon eine Katastrophe und das war damals ja noch übler: macht euch das mit euresgleichen aus und lasst uns in Ruhe
— oder so ähnlich —
abgesehen davon, dass HolocaustLeugner ohne Zeitzeugen jede Menge Auftrieb bekommen werden, auch das ist ja ein Phänomen das in allen Gedankenwelten dasselbe ist: als ich einen israelischen Freund nach dem Geheimgefängnis “Anlage 1391″ (?) (zb rund um Antiterror Marke Bush jun.) fragte, reagierte er mit “wer sagt das, woher hast du das, wer sagt dass es ein solches Gefängnis gibt” etc.)
und dass in Österreich automatisch jede(r) mit Dienstausweis die Wahrheit spricht (und das geamtshandelte Opfer natürlich nicht), zumindest lt.Gerichtsurteilen fast ohne Ausnahme und ohne Verurteilung als MörderInnen (Krems/Merkur) und GewalttäterInnen (…) in Uniform, dürfte ja bekannt sein und nicht nur Österreich betreffen.

Da das Nichtvergessen (auch Marcus Omofuma) eine sehr emotionale Sache ist, Emotionen aber nach wenigen Generationen bestenfalls noch erzwungen aber nicht mehr echt weitergegeben werden können, glaube ich dass auch die Kriege des 20.Jhts. inklusive Holocaust auf längere Sicht — traurig aber wahr — nur eine Jahreszahl im Fach Geschichte sein werden: sie waren ja auch gar nicht grausamer als frühere Kriege und Justiz mit Foltern, Rädern, Vierteilen etc., von Kreuzzügen und Inquisition bis 30j./100j.Krieg, Napoleon, sie waren uns nur (zeit)näher fühlbar.

(Opfer waren immer “die Anderen”, egal nach welchem nationalen oder religiösen Kriterium, und fast immer ging es um “Durchsetzung” — engl. “Enforcement” — “guter” und “richtiger” Ziele, neuerdings zb mit der Begründung, die Welt — anderswo — zb durch Menschenrechte besser zu machen; Krieg mit Kriegen zu bekämpfen, hat aber zumindest bisher nirgends funktioniert …)

Und die Kriege im 20.Jht. waren erstmals INDUSTRIALISIERTE Kriege, das war der einzige und echte Unterschied, und deshalb ist auch die Zahl der Ermordeten (auch derer in Uniform) und der Misshandelten (in welcher Form auch immer) wesentlich höher als früher.

Jetzt hoffe ich, dass Sie als LeserIn mich nicht als einen “Verharmloser” denunzieren, der ich nicht bin, und stehe (auch) am Montag 7h-9h im Radio Orange 94,0 FM Schnulzenradio für AnruferInnen zur Diskussion bereit:
+43 681 818283-39 (ausserhalb der Sendezeit bzw. bei “besetzt” ggf.bitte sms)
und mit der Festnetznummer +43-1- 319 0 999 33

Friedemann Derschmidt hat sicher recht mit seiner Bemerkung der “Lügengespinste im familiären Umfeld”, denn anders als mit Lügengespinsten lassen sich familiäre Umfelder grundsätzlich nicht betreiben und aufrecht erhalten, auch ohne schwarze Schafe und ohne Kriege und andere Ungutheiten. Meinen Opa (Hauptmann der Wehrmacht, Lehrer) würde ich nach allen familiären Eindrücken eher mit Tom Hanks (Soldat James Ryan Film) identifizieren, aber ob das auf Lügengespinsten beruht hab ich selbstverständlich ebenfalls keine Ahnung: er starb als ich im Schulalter war.

Ich glaube entgegen dem heutigen Mainstream, dass Kindern und späteren Generationen ein halbwegs normales Leben a) ermöglicht werden sollte und b) nur möglich ist, wenn an die Stelle des Nichtvergessens ein Bessermiteinanderumgehen tritt, sobald es irgendwie möglich ist/wird, das zu erreichen.

(falls mein Ich auf Lügengespinsten aufgebaut ist, wurden diese mit Sicherheit zu diesem Zweck gesponnen, und nicht aus Begeisterung über die 1000 Jahre zwischen 1930 und 1945 …)

Bei meiner allgemeinen Skepsis gegenüber allen -ismen …
(ein -ismus ist immer ein HerrschaftsAnspruch, und Herrschaft erzeugt Hierarchismen bzw. Hierarchien, und Hierarchien sind der Tod jeder Demokratie: Diktatur ist nur die offensichtlichste Hierarchie)
… ist mir vor kurzem ein Gedanke eingeschwebt, zu dem ich momentan keine Literatur finde:

neben gesicherten Mindestbedingungen des Lebens (ich setze mich für Mindestsicherung OHNE Bedingungen BGE ein, und darüber hinaus für https://wirtschaftsregierungsprobleme.wordpress.com/#frkwh Freikontingente, die einem auch durch RichterInnen nicht weggenommen werden können)
glaube ich, dass
— Ausgangspunkt “mehr Demokratie durch weniger Machtausübung”, d.h. durch Reduktion von Herrschaft —
— bzw. durch logischerweise Entfall von Kleinkriminalität rund um Eigentum —
eine Kombination von “Marxismus nach oben” und “Marktwirtschaft nach unten” EINE mögliche Lösung für die Probleme sein könnte, die nach der kurzen DemokratiePhase 1955-1985 spätestens seit den 1990er Jahren und EU wieder virulent werden
(seit eben EWG zum Hyperstaat zu werden versucht, mit allen Problemen des heutigen Frontex Hypernationalismus)

Warum?

1. Marxismus nach unten (“… Kontrolle ist besser”) hat aus dem ehrlichen Kommunismus der 1917er, die die Zaren endlich und vehement aus Russland hinauswarfen, den Stalinismus der Gulags und “Straf”lager mit ihrem StaatsZwangsKapitalismus gemacht, mit dem die Sowjetunion 1929-1989 ganz analog zu den Entwicklungen Christus/Inquisition (Jesus stand nicht für das, was die Inquisition trieb) und Mohammed/Scharia (detto) etc.etc. wütete: “soziale Kontrolle” ist Mobbing und Terror

2. Marktwirschaft nach oben (“Wirtschaftsstandort flexibel … Konzerne fördern”) vernichtet Klima, Umwelt, Rohstoffe, Ressourcen (inklusive Seelenfrieden: was wird eigentlich NICHT vernichtet?) und zerstört ganze Leben nicht nur einzelner Menschen mit HinaufVerteilung und Ausquetschen der Einen durch die Anderen (Marx sagte “Ausbeutung”) analog zu Revolver/KriegstreiberRüstungsindustrien (dasselbe Christus/Inquisition auf Geldbasis mit industrialisierten Ermordungen)
— es hat 100 Jahre bis zum DeserteursDenkmal gebraucht, und dann hiess es nur “Opfer der Wehrmacht” —
— in den USA (und nicht nur dort) “steht” heute noch LEGALMORD (Todes”strafe”) auf “Fahnenflucht” —

wir sind alle gleichberechtigte EigentümerInnen der Welt (und diesen Anspruch sollten wir auch politisch stellen) ABER wo bleibt unsere Dividende, und wo bleibt die Selbstbeschränkung auf Industrien, die die Erde als Lebensraum für Menschen NICHT gefährden ???

“Marxismus nach oben, aber Marktwirtschaft nach unten” bedeutet für mich deshalb eine mögliche Lösung aus dem Retro der Jahre seit den 1990ern,
weil
jede (auch politische und soziale) Kontrolle wie zb Marxismus und Transparenz (nur) NACH OBEN wirken darf (weil sie nur NACH OBEN Verbesserungen bewirkt)
(Kontrolle NACH UNTEN gab es zb bei Gestapo und KGB bzw. heute wieder bei HNA, AA, MI6/GCQH, CIA/NSA, mit den bekannten Zuständen)
und weil
Marktwirtschaft (innerhalb definierter Beschränkungen zb Klima, Umwelt, Rohstoffe, Ressourcen wie zb auch MenschenLebensZeit, die durch “Arbeits”Religionen per LEGALRAUB fremdbestimmt wird) NUR rund um Grundversorgung wie Nahrung, Temperatur (Kleidung, Gebäude) und Kommunikation/Bewegung ALLEN Menschen etwas bringt (mit Ausnahme der machtgierigen Hinaufverteiler und Ausquetscher, die dann halt auch nicht mehr als die Anderen haben)

Ein solches Grundkonzept, über das man sich einig sein KANN (aber wohl nicht immer einig sein wird) ist die Grundvoraussetzung, um die Abneigung gegen Krieg und Gewalt auch nach der ZeitzeugenPeriode aufrecht zu erhalten.
(deshalb trete ich, als Mittel gegen MONETÄREN Faschismus, seit 20 Jahren für das BGE ein)

Negativbeispiel für (immer noch) POLITISCHEN Faschismus
— (bei sinngemässer und nicht historisch korrekter Verwendung des Begriffs “Faschismus”) —
ist der Antagonismus zwischen israelischem Faschismus (Netanyahu, Likud, Orthodoxe, aus deren Reihen der Rabin Mörder hervorgebracht wurde) und palästinensischem Faschismus (…)
wobei
buchstäblich keine der beiden Seiten, die eigentlich mit christlichen und islamischen Palästinensern 3 Seiten sind, der/den anderen Seite(n) irgendein Existenzrecht zugesteht (auch wenn das wiederum nur die Ayatollahs im Iran offen formulieren)

ich werde versuchen diesen Gedanken irgendwann weiter auszuformulieren, und ich wäre dankbar, wenn ich den einen oder anderen Literaturhinweis bekomme, um nicht das Rad neu zu erfinden
(bisher habe ich keine Literatur dazu gefunden, vielleicht liegt es ja auch nur an unzureichender Recherche oder an zu viel zeitlicher Nähe zur Periode 1914-1945)

***

English:

(under construction, meanwhile have a look at monedem.wordpress.com)
***

Francais:

(under construction, entretemps voyez akweh2.wordpress.com/#frcs
ou bien fusionsreaktoren2.wordpress.com)

***

Posted in Uncategorized | 2 Comments